Der Bundesverband Mediation kommt den Wünschen aus der Mitgliedschaft und den Bedürfnissen einer Absicherung von Mediatorinnen und Mediatoren aus berufsständiger Sicht nach. Diese war nicht nur geleitet aus der Fürsorgepflicht, sondern der Wille den BM-Mitgliedern exklusive Produkte, marktfähiges Preis/Leistungsverhältnis, innovative Bedingungen/Inhalten und eine qualifizierte wie auch seriöse Beratung durch einen externen Dienstleister auf dem Weg zu bringen.

Wer als Mediatorin/Mediator beruflich tätig ist, sollte zur Absicherung der Haftungsrisiken umfassend versichert sein.

Um auch in berufsständischer Hinsicht die Professionalisierung der Mediation weiter zu unterstützen, hat der BM eine exklusive Mediatoren-Absicherung entwickeln lassen. Dem vorausgegangen ist ein etwa zweijähriger Recherche-, Verhandlungs- und Entwicklungsprozess. Die exklusive Berufshaftpflichtversicherung und Büro-Inventarversicherung steht vorerst ausschließlich den Berufsverbandsmitglieder im Bundesverband Mediation zur Verfügung. Der Bundesverband Mediation selbst ist nicht beratend und vermittelnd tätig oder gibt Empfehlungen in Versicherungsfragen ab, empfiehlt allerdings die Haftpflichtrisiken aus der Tätigkeit als Mediatorin/Mediator die berechtigten wie auch unberechtigten Vermögensschäden (sowie Personen- Sachschäden) und die Inventarrisiken (All-Risk) geeignet und umfassend abzusichern.
Als erster und direkter Ansprechpartner steht die Firma Mesterheide für alle Fragen der Beratung, Service, Vermittlung und der Schadenbearbeitung für die Mitglieder des Bundesverbandes Mediation zur Verfügung. Insofern besteht das Beratungs- und Vertragsverhältnis ausschließlich zwischen den Mediatorinnen/Mediatoren und Mesterheide.

Um in den Genuss der exklusiven Produkte zu gelangen, ist lediglich eine aktive Berufsverbandsmitgliedschaft im BM (nicht Fördermitgliedschaft) notwendig.

 

Absicherung von Haftpflichtrisiken im Rahmen der Tätigkeit als Mediatorin und Mediators

Der Fokus liegt in der Absicherung von "echten" Vermögensschäden, die im Berufsalltag am Wahrscheinlichsten sind und damit existenzieller sein können, als in ihrer Tätigkeit Personen- oder Sachschäden zu verursachen. An dieser Stelle der Hinweis, die Funktion der Haftpflichtversicherung ist auch, unberechtigte Ansprüche abzuwehren. Es sind alle Nebentätigkeiten als Mediatorin und Mediator mitversichert und benötigen keiner weiteren expliziten Tätigkeitsbeschreibung.

Achtung:

Oftmals entsteht irrtümlich durch das Ausweisen einer Versicherungssumme auf der Police der Eindruck, dass echte Vermögensschäden bereits versichert sind. Dies ist jedoch selten der Fall, oftmals werden die echten Vermögensschäden in den Allgemeinen Haftpflichtbedingungen (AHB) wieder ausgeschlossen oder sind nur auf einen bestimmten Teil begrenzt (z.B. Internetschäden). Von daher Bedarf es hier ggf. einer gesonderten Prüfung der vorhandenen und laufenden Haftpflichtverträge.

 

Absicherung des beruflichen Inventars im Büro oder unterwegs mit einer Allgefahrendeckung

Zusammen mit der Absicherung der Haftpflichtrisiken ist eine einfache Beantragung ohne die üblichen Tarifzoneneinteilungen und mit deutlich erweitertem Deckungsschutz möglich. Hervorzuheben ist die Absicherung bei einfachem Diebstahl und der Diebstahl aus dem verschlossenen KFZ. Laptops und Kameras sind auch außerhalb des Versicherungsortes bis 10.000€ versichert.